Stuttgarter Bote Online

Die Online-Ausgabe des Stuttgarter Boten.

Nach Hitzewelle: Korallenriff im Max-Eyth-See entdeckt

Nach der Hitzeperiode der vergangenen Wochen kommt es auch in Stuttgart aufgrund der hohen Temperaturen zu seltenen Funden. Taucher sind am Wochenende im Max-Eyth-See auf ein Korallenriff gestoßen. Von Peter Buchholtz

Stuttgart – Nach der Hitzewelle der vergangenen Wochen kam es im Max-Eyth-See in Stuttgart-Hofen zu einer Entdeckung der besonderen Art. Nachdem Seglern am Wochenende ein Schwarm Anemonenfische im Wasser aufgefallen war, hatten diese die DLRG verständigt. Diese hatte daraufhin zwei Taucher in das Gewässer entsandt, um nach den ungewöhnlichen Seebewohnern zu suchen. Nach etwa zwanzig Minuten machten die Taucher eine erstaunliche Entdeckung. Inmitten des Sees stießen sie auf ein mehrere hundert Quadratmeter großes Korallenriff.

Den ganzen Sonntag habe man nach der Entdeckung damit verbracht, das Korallenriff zu vermessen sowie seinen Zustand und seine Artenvielfalt zu untersuchen. Nach ersten Einschätzungen leben in dem Ökosystem bis zu 200 verschiedene Tier- und Pflanzenarten, insgesamt wird das Riff von mehreren tausend Fischen bevölkert.

4448883562_649bc35ce6_b

Eines der ersten Bilder vom Korallenriff im Max-Eyth-See.

Ein Sprecher der UNESCO bestätigte am Montag, dass man schon jetzt plane, den Max-Eyth-See 2015 als UNESCO Weltnaturerbe zu nominieren. Derweil wurden auch am Max-Eyth-See schon erste Konsequenzen aus der Entdeckung des Korallenriffs gezogen. Die Bootsvermietung passte noch am Montag ihre Preise an, um gegenüber dem erwarteten Besucheransturm gewappnet zu sein. 30 Minuten Tretbootfahren kosten in Zukunft 14 statt 7 Euro, die Stunde gibt es für 20 Euro. Mit der Preissteigerung wolle man die Kosten für die neuen Tretboote mit Plexiglasboden ausgleichen, von denen für die Erkundung des Riffs 70 Stück bestellt wurden.

Auch die DLRG möchte vor Ort zukünftigt Tauch- und Schnorchelkurse anbieten, die Stuttgart Marketing GmbH plant mit ihrem roten Doppeldeckerbus einen neuen Citytour-Stopp am Max-Eyth-See.

Foto: Andreas März, CC BY 2.0

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 17. August 2015 von in Natur, Stuttgart.
%d Bloggern gefällt das: